m2
item5
MG4048bearbeitet3

OFwebButtonPartnerGEO1

GEO schützt den Regenwald

Die bedrohten letzten Regenwälder und die Bestände wilden Coffea Arabicas retten – so lautet das Ziel von „GEO schützt den Regenwald e.V.“ in Äthiopien.

Die Lizenzgebühr, die der Verein für jedes Päckchen „Kaffa“ erhält, fließt in weitere Entwicklungsprojekte im äthiopischen Hochland.

nabulogoneu1

NABU

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. engagiert sich auch international für den Arten- und Naturschutz. So setzt er sich im äthiopischen Bergregenwald für die Ausweisung eines UNESCO-Biosphärenreservats ein – zum Schutz von Löwen und Leoparden, Antilopen und Colobus-Affen sowie einer faszinierenden Vogelwelt.

OFwebButtonPartnergiz1

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Die GIZ unterstützt das PPP-Projekt in der Region Kaffa einerseits finanziell, andererseits übernimmt sie Funktionen im Bereich der Koordination und steht den Partnern mit ihrem Know-how und ihren Kontakten zu relevanten Behörden und Organisationen in Addis Abeba zur Verfügung.

OFwebButtonPartnerKaffa1

Kafa Forest Coffee Farmers Cooperative Union (KFCFCU)

Die im März 2004 gegründete KFCFCU vertritt 26 Koopera-tiven mit rund 4200 Kleinbauern und ist unser Vertragspartner vor Ort. Im Zuge des PPP-Projekts wird die Farmers’ Union bei der Aufbereitung und Vermarktung des Wildkaffees unterstützt und beraten.

OFwebButtonPartnerFelchlin1

Max Felchlin AG

Die 1908 in Schwyz gegründete Max Felchlin AG hat es sich zum Ziel gesetzt, die besten und edelsten Kakaosorten zu finden und diese nach traditionellem, schonendem Verfahren zu verarbeiten. Als Projektpartner in Ecuador kümmert sich Felchlin um den Einkauf und die Verarbeitung des Cacao Nacionals

OFwebButtonPartnerStiftg1

Stiftung Weltbevölkerung

Seit Projektbeginn im Jahr 2002 ist die Stiftung Weltbevölkerung maßgeblich am Projekt "Bonga Forest" beteiligt. Durch die Ausbildung von Krankenschwestern sowie die Gründung von vielfach erprobten Jugendclubs hilft die Stiftung Weltbevölkerung, den Zugang zu Familienplanung und Gesundheitsversorgung zu verbessern.

OFwebButtonKallari1

Kallari

Kallari ist eine Organisation von Künstlern und Kakaobauern (zu 95% Kichwa-Indianer) in der Amazonasregion Ecuadors, die mehr als 800 Familien umfasst. Die direkte Vermarktung des Cacao Nacionals und anderer Produkte verschafft den Bauern ein nachhaltiges Einkommen – ohne dass es zu Holzeinschlag oder Landverkauf in den Regenwäldern kommt.

Partner

Klicken Sie auf die Logofelder um auf die Internetseiten unserer Partner zu gelangen.

Die Produkte von Original Food gehen immer mit Entwicklungsprojekten einher, die gemeinsam mit Partner-Organisationen umgesetzt werden.

Die nachhaltige Wirkung für die lokale Bevölkerung nimmt eine wesentliche Rolle ein und steht in direkter Verbindung mit dem Schutz der natürlichen Ressourcen. An dieser Aufgabe arbeiten die Partner-Organisationen direkt mit.

Integrierte Projekte können so eine sehr starke positive Wirkung entfalten, möglichen Fehlentwicklungen wird rechtzeitig gegengesteuert und gemeinsame Erfolge mit den lokalen Kleinbauern möglich.